Buchtipps

Judith Schmidt:

Der Esel in tiergestützten Interventionen

In dem Buch „Der Esel in tiergestützten Interventionen“ berichtet Judith Schmidt von ihren langjährigen Erfahrungen im Einsatz mit Eseln und zeigt auf, wie vielfältig die Tiere tiergestützt eingesetzt werden können, aber auch, wo die Grenzen des Möglichen sind.  Weiterlesen

Melanie Liese-Evers und Meike Heier:

Leitfaden für tiergestütztes Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen

Mit dem Buch „Tiergestützte Interventionen mit Kindern und Jugendlichen“ zeigen die Autoren tiergestützte Einsatzmöglichkeiten in sozialen und pädagogischen Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesstätten und Jugendhilfe-Institutionen auf. Ein Praxisbuch für pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen drei und siebzehn Jahren arbeiten.  Weiterlesen

Institut für soziales Lernen mit Tieren:

Handbuch Absolventenprojekte

In dem Handbuch berichten Absolventen der Weiterbildung „Fachkraft für tiergestützte Intervention“ über ihre fast 90 tiergestützten Projekte. Das Buch bietet einen Überblick über tiergestützte Institutionen in Deutschland und die Vielfalt der Arbeit mit Tieren.  Weiterlesen

Andrea Beetz, Meike Riedel, Rainer Wohlfarth:

Tiergestützte Interventionen – Handbuch für die Aus- und Weiterbildung

Mit „Tiergestützte Interventionen – Handbuch für die Aus- und Weiterbildung“ liefern die Autoren einen umfassenden Überblick über die Grundlagen und Möglichkeiten der tiergestützten Arbeit, gepaart mit praxisnahen Beispielen und Tipps zur erfolgreichen Umsetzung. Ein Standardwerk für alle, die sich mit dem Thema beschäftigen möchten.        Weiterlesen

Kathrin Schütz:

Pferde, Forschung & Psychologie

Viele Studien haben sich damit beschäftigt, welche Effekte Tiere nachweislich auf verschiedene Bereiche des menschlichen Erlebens und Verhaltens haben können. Welche positiven Wirkungen speziell Pferde auf Menschen haben und wie die Tiere in unterschiedlichen Bereichen, wie der Psychotherapie, eingesetzt werden können, erläutert Kathrin Schütz anhand zahlreicher wissenschaftlicher Erkenntnisse. Weiterlesen

Anne Kahlisch Markgraf:

Tiergestützte Interventionen für Menschen mit Demenz

Was gilt es bei der tiergestützten Intervention mit an Demenz erkrankten Personen zu beachten? Was sind die rechtlichen Anforderungen und welche Tiere eignen sich überhaupt? Das (Einsteiger-)Buch der Autorin Anne Kahlisch Markgraf ist hilfreich für alle, die Tiere in die Arbeit mit Demenzpatienten integrieren möchten. Weiterlesen

Buchtipp aus der Wissenschaft

Familie in Tieren

Wie sieht sich ein Kind innerhalb der Familie? Mit welchem Tier vergleicht es sich selbst, seine Geschwister, seine Eltern? Der bewährte Zeichentest „Familie in Tieren“ ist für die Praxis der Erziehungs- und Schulberatung unverzichtbar. Er wendet sich ausdrücklich an Experten: an Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und -psychiater, Psychologen, (Sozial-)Pädagogen, Kinderärzte. „Der Test eignet sich keineswegs als Familienquiz bzw. als Lehrer-Geheimschlüssel“, betont die Autorin. Weiterlesen

Buchtipp

Die Heilkraft der Tiere

Viele wissenschaftliche Abhandlungen thematisieren den positiven Einfluss von Tieren auf den Menschen. Das Autorenteam Dr. Rainer Wohlfarth und Bettina Mutschler will mit einer Mischung aus wissenschaftlichen Fakten und konkreten Beispielen aus dem Praxisalltag aufzeigen, wie wichtig der Kontakt mit Tieren für unsere Gesundheit ist. Weiterlesen

Buchtipp aus der Wissenschaft

Tiere in der Sozialen Arbeit

In Studiengängen mit sozialer Ausrichtung ist das Themenfeld tiergestützte Intervention bisher wenig vertreten. Anregungen, diese Lücke zu schließen, will das Buch „Tiere in der Sozialen Arbeit“ geben. Weiterlesen

Buchtipp

Büro-Kollege auf vier Pfoten

In rund 20 Prozent aller Haushalte in Deutschland leben Hunde – und viele Hundehalter möchten gern Hund und Beruf miteinander verknüpfen, indem sie ihre vierbeinigen Begleiter mit ins Büro nehmen. Das Buch „Bürohunde - Vorbereitung, Absprachen und Training“ liefert Tipps, wie dies gelingen kann. Weiterlesen