Beitrag Mensch&Tier

Montag, 26. Juli 2021

In dem Handbuch berichten Absolventen der Weiterbildung „Fachkraft für tiergestützte Intervention“ über ihre fast 90 tiergestützten Projekte. Das Buch bietet einen Überblick über tiergestützte Institutionen in Deutschland und die Vielfalt der Arbeit mit Tieren. 

Das Institut für soziales Lernen mit Tieren gilt als Pionier im Arbeitsfeld der tiergestützten Therapie, tiergestützten Pädagogik und tiergestützten Fördermaßnahmen in Deutschland. Neben der praktischen tiergestützten Arbeit bietet das Institut seit 2001 die berufsbegleitende Weiterbildung zur Fachkraft für tiergestützte Interventionen an. Durch seine jahrelange Erfahrung in Theorie und Praxis sowie die Zusammenarbeit mit namhaften Dozenten konnte das fundierte Wissen rund um die Mensch-Tier-Beziehung bereits an viele hundert Absolventen weitergegeben werden.

Die aktuelle Ausgabe ist bereits der vierte Band, in dem Absolventen der Ausbildung ihre Projekte vorstellen und damit beispielhaft die Vielfalt der Ansätze, Einsatzmöglichkeiten und -orte der tiergestützten Intervention in Deutschland aufzeigen. Das Angebot reicht von Bauernhofkindergärten und therapeutischen Einrichtungen bis hin zu Mensch-Tier-Begegnungsstätten, in denen verschiedene Tierarten den Menschen als Mutmacher und Unterstützer zur Seite stehen.

Das Buch richtet sich an Berufskollegen, Studenten aus dem pädagogischen oder therapeutischen Bereich und Eltern, die für ihre Kinder mit besonderem Förderbedarf nach geeigneten und qualifizierten tiergestützten Angeboten und Therapiemaßnahmen suchen. Hierfür sind von allen beschriebenen Institutionen auch die Ansprechpartner und Kontaktadressen angegeben.

Das „Handbuch Absolventenprojekte Band 4“ ist erhältlich beim Institut für soziales Lernen mit Tieren l Ingrid Stephan l info@remove-this.lernen-mit-tieren.de l www.lernen-mit-tieren.de