Resozialisierung von ObdachlosenMit Ziegen, Schafen und Pferden zurück ins (Berufs-)Leben

Dienstag, 09. Juli 2013

Wer jahrelang obdach- und arbeitslos war, hat oft große Probleme, wieder einer geregelten Beschäftigung nachzugehen. Deshalb bietet die Evangelische Stadtmission Heidelberg GmbH Klienten als Wiedereingliederungsmaßnahme das Projekt Mühlenhof an.

Mit einer Spende von mehr als zwei Millionen Euro aus einer Stiftung wurde eine alte Kerzenfabrik in Schriesheim, Baden Württemberg, zu einem Therapie- und Freizeitzentrum umgebaut. In dem alten Fabrikgebäude befindet sich heute eine Gastwirtschaft; darum sind Stallungen, ein Reitplatz, Gärten und Weiden entstanden.

Fünf Pferde, 30 Schafe, drei Ziegen sowie Hasen, Hühner und Meerschweinchen warten hier darauf, gefüttert und versorgt zu werden. „Viele Obdachlose, die an Wiedereingliederungsmaßnahmen teilnehmen, können immer gleichbleibende Arbeiten in geschlossenen Räumen, wie zum Beispiel in einer Stuhlflechterei, nicht ertragen“, sagt Petra Waegner, die gemeinsam mit ihrem Mann das Projekt Mühlenhof leitet. „Die Arbeit mit den Tieren und auf dem Hof bietet hingegen viel Abwechslung und Freude.“

Jeweils fünf bis zehn Obdachlose arbeiten zur selben Zeit auf dem Mühlenhof – bis sie wieder eine reguläre Arbeit gefunden haben. „Bei uns gewöhnen sich die Menschen wieder daran, Teil eines Teams zu sein und jeden Tag zur Arbeit zu gehen – und sie tun es gern, denn Tiere müssen täglich versorgt werden“, sagt Waegner. „Viele haben im Anschluss bezahlte Jobs gefunden.“

Kontakt:
Petra Waegner, Mühlenhof Schriesheim
Talstraße 188, 69198 Schriesheim
Telefon: 06203 – 84 08 999
E-Mail: muehlenhof@stadtmission-hd.de
Website: www.muehlenhof-schriesheim.de