Tagung
„Mensch und Tier im Team“

Naturtalent in der tiergestützten Intervention: Die Tagungsteilnehmer werden auch in den Einsatz der Ziege eingeführt. Foto: Pixabay-filinecek

Dienstag, 16. April 2019

Die alle zwei Jahre stattfindende Konferenze der Verbände für tiergestützte Interventionen befasst sich in diesem Jahr mit dem Thema Ethik beim Einsatz von Tieren und gibt einen Überblick über aktuelle Trends und Best-Practice-Beispiele.

In den Vorjahren lag der Fokus der großen Konferenz von Ani.Motion und den Verbänden BTI, ESAAT und ISAAT stets auf einem fachlich eingegrenzten Thema: 2015 ging es um tiergestützte Psychotherapie und im Herbst 2017 trafen sich Akteure aus der tiergestützten Sozialarbeit. In diesem Jahr dürfen sich alle angesprochen fühlen, die daran interessiert sind, ihre Tiere nach ethischen Grundsätzen und mit dem bestmöglichen Konzept professionell einzusetzen. Die Tagung findet am 25. und 26. Oktober 2019 unter dem Titel „Mensch und Tier im Team: Tiergestützte Interventionen“ im baden-württembergischen Sasbachwalden statt. 

„Uns liegt am Herzen, neueste Entwicklungen nachzuzeichnen und einen Ausblick auf die Zukunft zu geben – gleichzeitig sollen jeweils auch ethische Aspekte angesprochen werden“, sagt Dr. Rainer Wohlfarth, Vorsitzender der Europäischen Gesellschaft für tiergestützte Therapie (ESAAT) und Leiter von Ani.Motion, dem Institut für tiergestützte Intervention der Anima Stiftung.

Die Konferenz beginnt am Freitagmittag mit drei Vorträgen zu der Frage, wie wir Menschen verantworten können, Tiere für therapeutische oder pädagogische Zwecke einzusetzen. Anschließend berichten Experten aus Theorie und Praxis, unter anderem Dr. Karin Hediger vom REHAB Basel und die Sonderpädagogin Meike Heyer, über aktuelle Entwicklungen aus ihren Bereichen.

Am Samstag folgen Erfahrungsberichte von Referenten zu verschiedenen Einsatzbereichen der tiergestützten Intervention, beispielsweise in einer Suchtklinik oder mit Menschen aus anderen Kulturen. Am Nachmittag haben die Teilnehmer die Wahl zwischen einem Seminar für Einsteiger („For Beginners: Wie starte ich mit tiergestützten Interventionen?“) sowie einem Workshop zum vieldiskutierten Thema der Ausbildung von Menschen und Tieren, bevor sie in den praktischen Einsatz gehen. 

Ani.Motion l Dr. Rainer Wohlfarth l r.wohlfarth@remove-this.anima-tierwelt.de l Programm: www.animotion-anima.de/tagung.html l Kosten: regulär 250 Euro, Mitglieder des BTI 225 Euro, Studierende 200 Euro