FortbildungIHK Potsdam startet Lehrgang „Schulhund im Einsatz (IHK)“

Mittwoch, 08. Januar 2020

Es ist eine Qualifizierung nach bundeseinheitlichen Standards: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam hat gemeinsam mit dem Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen (BHV e. V.) einen neuen Zertifikatslehrgang zum Einsatz von Hunden im pädagogischen Umfeld entwickelt.

Im September 2019 ging der erste Durchlauf an den Start: 20 Lehrkräfte und Erzieher absolvierten berufsbegleitend zwei mehrtägige Seminare an der IHK Potsdam. Die Weiterbildung „Schulhund im Einsatz (IHK)“ ist der bundesweit erste Lehrgang zu diesem Thema, der mit einem anerkannten IHK-Zertifikat abgeschlossen werden kann. Die zusätzliche praktische Fortbildung wird in den bundesweit ansässigen Mitgliederbetrieben des BHV durchgeführt, die sich als Praxisbetrieb für den Schulhundlehrgang qualifiziert haben.

Der zweite Lehrgang an der IHK Potsdam hat bereits im November 2019 begonnen. Der dritte Durchlauf soll im Mai starten: Die Module 1 und 2 finden am 09. und 10. Mai 2020 statt, Modul 3 und 4 am 16. und 17. Mai und Modul 5 und 6 am 13. und 14. Juni. Die Teilnahme kostet 980 Euro zuzüglich Kosten für die Praxisteile.

„Ziel des Lehrgangs ist es, Menschen für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit zu qualifizieren – fachspezifisch und fachübergreifend unter Aufsicht und Beteiligung des IHK-Fachbeirates“, teilen die Veranstalter mit. Die theoretische Fortbildung vermittelt unter anderem Fachkenntnisse in den Themen „Grundlagen der tiergestützten Intervention“, „Stresserkennung und -reduktion“ sowie „Rechtliche Grundlagen“.

IHK Potsdam l Juliette Behrens l 0331 278 6278 l juliette.behrens@remove-this.ihk-potsdam.de
oder BHV-Geschäftsstelle l 06192 958 1136 l info@remove-this.hundeschulen.de