BuchtippDer Hund im tiergestützten Einsatz

Foto Buchcover: Ernst Reinhardt Verlag

Montag, 06. April 2020

Mit „Praxis der hundegestützten Therapie“ haben die Autoren einen klar strukturierten und ganzheitlichen Leitfaden für alle geschrieben, die sich auf das Thema einlassen wollen.  

Ihre jahrzehntelange praktische und wissenschaftliche Berufserfahrung im Bereich der tiergestützten Interventionen erlaubt es Dr. Rainer Wohlfarth und Bettina Mutschler, den Status quo nicht nur zu beschreiben, sondern auch einzuordnen. So hat das Autorenpaar aus Süddeutschland einen umfassenden Leitfaden verfasst, der auch ihre eigene Haltung widerspiegelt. Als langjähriger Vorsitzender der Europäischen Gesellschaft für tiergestützte Therapie (ESAAT) ist Dr. Wohlfarth bekannt dafür, besonders die Themen Qualifizierung und Tierethik voranzutreiben.

So gibt es in seinem Buch klare Empfehlungen, wie eine Ausbildung des Mensch-Hund-Teams aussehen sollte. Auch den Themen Tierschutz und Tierethik widmen die Autoren ein eigenes Kapitel. Grundlagenwissen zur Geschichte der tiergestützten Intervention, der wissenschaftlichen Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung und zu Wirkmechanismen kommt ebenfalls nicht zu kurz. Besonders Neulinge, aber auch alte Hasen der tiergestützten Intervention werden sich über die zahlreichen Anregungen bezüglich der Sozialisierung und des Trainings von Hunden freuen. Dabei helfen ansprechende Fotos, einzelne Übungen zu erklären und begreifbar zu machen.

Abschließend erläutern Wohlfarth und Mutschler alle organisatorischen Aspekte, die es vor der Aufnahme einer tiergestützten Tätigkeit zu beachten gilt. Von Versicherungsfragen über Hygiene- und Dokumentationsmaßnahmen erhält der Leser einen Überblick über alle Notwendigkeiten.

Dr. Rainer Wohlfarth und Bettina Mutschler: Praxis der hundegestützten Therapie. Grundlagen und Anwendung l Reinhardt Verlag l 235 Seiten l 33 Euro l ISBN 978 3 497 02915 0