PraxisprojektDas Meerschweinchen-Diplom

Fachkraft Birgit Baden vermittelt ihren jungen Schülern, wie Meerschweinchen gern zum Menschen Kontakt aufnehmen. Foto: Birgit Baden

Freitag, 11. Januar 2019

Unter dem Motto „Mein Freund, ich lern Dich kennen“ lernen Kinder in der Lüneburger Heide, die Welt mit Meerschweinchen-Augen zu betrachten.

Eine Gruppe von zehn Jungen und Mädchen im Grundschulalter liegt rücklings im Gras und blickt in die Kronen der umliegenden Bäume. Der Respekt vor den nunmehr gigantisch groß erscheinenden Pflanzen steht den Kindern ins Gesicht geschrieben, umso mehr, wenn sich die Äste vom Wind gebeugt zu ihnen herabzuneigen scheinen. „So ähnlich nehmen Fluchttiere wie Meerschweinchen Menschen wahr“, erklärt ihnen Birgit Baden, Fachberaterin für tiergestützte Fördermaßnahmen und Leiterin des De lütte Hofs in Niedersachsen.

Soeben haben die Kinder die erste Lektion auf ihrem Weg zum Meerschweinchen-Diplom gelernt: Man sollte immer versuchen, den Tieren annähernd auf Augenhöhe zu begegnen, nicht von oben herab. Und schon gar nicht sollte man wie ein Greifvogel von oben nach den Nagern greifen und sie in die Luft heben. Denn das macht Meerschweinchen Angst. „Kinder machen aus Unwissenheit Fehler im Umgang mit ihren Meerschweinchen und verlieren in der Folge dann die Freude daran, sodass die Arbeit mit den Tieren an den Eltern hängenbleibt“, sagt Baden. Sie kann davon ein Lied singen: Sie pflegt auf ihrem Hof ausschließlich Meerschweinchen aus zweiter Hand.

Damit künftig weniger Meerschweinchen den Besitzer wechseln, setzt die gelernte Heilerziehungspflegerin auf Aufklärung: „Je besser Kinder ihre Zöglinge kennen, desto mehr Freude finden sie an ihnen und desto besser sorgen sie für die Tiere“, ist Baden überzeugt. Entsprechend bringt sie ihren Schülern nicht nur bei, wie man ein Meerschweinchen-Gehege einrichtet und die Tiere pflegt, sondern versucht den Kindern auch Grundlagen zum Wesen der Nager zu vermitteln. „Viele wissen zum Beispiel gar nicht, dass Meerschweinchen ganz anders ticken als Kaninchen und deshalb nicht mit Kaninchen zusammengehalten werden sollten“, sagt Baden. „Denn während Kaninchen viel buddeln und ihr Umfeld immer wieder umgestalten, mögen Meerschweinchen keine plötzlichen Veränderungen.“

Für Kinder, denen Kaninchen näher liegen als Meerschweinchen, hält Baden übrigens ebenfalls ein passendes Angebot parat: das Kaninchen-Diplom.

De lütte Hof l Am Heidberg 2 l 29640 Schneverdingen l info@remove-this.de-luette-hof.de l www.deluette-hof.de | Dauer der Schulung: ca. 2,5 Stunden | Kosten: 5 Euro pro Kind