Beitrag Mensch&Tier

Eine Aufgabe des Vereins ist die Beratung von Institutionen zum tiergestützten Einsatz.

Dienstag, 02. November 2021

Der neu gegründete Verein „Pfote – Professionelle Mensch-Hund-Teams für tiergestützte Interventionen“ möchte Aufklärungsarbeit im Bereich der hundegestützten Intervention leisten sowie die Vernetzung und den Austausch von Fachkräften fördern.

Der Verein „Pfote – Professionelle Mensch-Hund-Teams für tiergestützte Interventionen“ ist ein Zusammenschluss aus Menschen mit unterschiedlichsten beruflichen Qualifikationen, die zertifizierte Ausbildungen zu professionellen Mensch-Hund-Teams absolviert haben und sich den gleichen Ansichten und Werten verpflichtet fühlen. Neben Fachkräften, die bereits in dem Bereich arbeiten, möchte der Verein auch Personen ansprechen, die hundegestützte Interventionen in Anspruch nehmen wollen oder bereits in Anspruch nehmen.

Ein Schwerpunkt bei „Pfote“ liegt in der Entwicklung von Qualitätskriterien für die verschiedenen Bereiche und Einsatzfelder der hundegestützten Interventionen. Die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft sind daher hoch: „Alle unsere Mitglieder haben gemeinsam mit ihren Hunden eine fundierte Mensch-Hund-Team-Ausbildung sowie zum Teil zusätzlich die ISAAT-/ESAAT-zertifizierte Fachkraftausbildung zur tiergestützten Intervention absolviert, verpflichten sich der stetigen Fortbildung und Qualitätssicherung sowie ethischen Richtlinien“, berichtet Bettina Freimut, zertifizierte Fachkraft für tiergestützte Pädagogik und Förderung sowie Gründerin und 1. Vorstandsvorsitzende des Vereins. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern betreibt „Pfote“ Aufklärungsarbeit, berät und coacht Institutionen oder Träger von Einrichtungen zum hundegestützten Einsatz – immer mit dem Fokus auf dem Wohl von Hund und Mensch. In naher Zukunft sollen darüber hinaus Fortbildungsveranstaltungen mit fachkompetenten Referenten sowie praxisbezogene Workshops angeboten werden. Auch Fachtage und Symposien in Kooperation mit Experten sind in Vorbereitung.

Personen, die hundegestützte Intervention in Anspruch nehmen möchten oder Fragen hierzu haben, finden auf der Webseite eine Auflistung und Beschreibung der im Verein vertretenen Mensch-Hund-Teams, inklusive Tätigkeitsschwerpunkt und Wohnort. Aktuell noch mit Fokus auf den süddeutschen Raum, geplant ist aber eine stetige Erweiterung des Angebots von Ansprechpartnern. „Unser Ziel ist es zu wachsen, um auch die kollegiale Beratung unter den praxiserfahrenen Fachkräften zu intensivieren“, berichtet Freimut.  

PFOTE – Professionelle Mensch-Hund-Teams für tiergestützte Interventionen l Bettina Freimut l info@remove-this.pfote-tgi.de l pfote-tgi.de