Beitrag Mensch&Tier

Donnerstag, 04. August 2011

Menschen, die unter chronischem Schmerz, Stress oder Burnout leiden, müssen lernen, sich zu entspannen, um besser mit ihren Beschwerden umgehen zu können. Für diese Zielgruppe wird seit zwei Jahren auf dem Gut Vinnen (Bad Salzuflen-Lockhausen) unter Leitung von Reittherapeuten ein Entspannungstraining mit Pferden angeboten.


Einzeltherapiesitzungen finden in der Regel einmal wöchentlich statt. Ein Bestandteil der Therapiestunde (von ca. 40 Minuten) ist der Kontakt zum Pferd insgesamt, dieses wird gestreichelt, geführt und geputzt. Der Umgang mit dem Tier vermittelt Kindern wie Erwachsenen Ruhe und gibt ein Gefühl von Geborgenheit. Im Fokus aber steht die Entspannung des Patienten, die auf dem Pferderücken erreicht wird. Die Patienten reiten an der Longe, sitzen oder liegen auf dem stehenden oder geführten Pferd und machen Bewegungsübungen und Übungen zur progressiven Muskelentspannung (nach Jacobsen). Der gleichmäßige Bewegungsrhythmus des Pferdes führt beim Reitenden fast automatisch dazu, dass dieser die Muskulatur lockert und sich entspannt. „Jungen Patienten z.B. hilft es häufig, auf eine Traumreise geschickt zu werden, bei der sie auf dem Rücken des Pferdes Geschichten erzählt bekommen und bei der Reise ins Reich der Fantasie abschalten können“, erläutert Reittherapeutin Esthér Boberg.


Die erlebbaren Fortschritte in der Entwicklung der Patienten – die Teilnehmer werden fröhlicher und offener – sowie das positive Feedback zeigen den Erfolg der Therapie. Die Patienten lernen, das Gefühl von Entspannung mit in den Alltag zu nehmen und sich nicht allein auf den Schmerz oder Stress zu fokussieren.

Weitere Informationen und Kontakt:
Reittherapie Albat & Boberg GbR
E-Mail: info@remove-this.reittherapie-bielefeld.de
www.reittherapie-bielefeld.de