Beitrag Mensch&Tier

Montag, 22. Februar 2010

Vierteljährlich erscheint seit dem ersten Quartal 2009 im Ernst Reinhardt Verlag die neue Fachzeitschrift „Mensch und Pferd international. Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd“. Sie richtet sich an alle, die das Pferd (heil-)pädagogisch oder therapeutisch einsetzen und soll dazu beitragen, diesen stetig wachsenden Bereich bekannter zu machen und fachlich weiter zu entwickeln. Praxisnahe und verständliche Artikel sowie ein globaler Austausch über Arbeitsweisen, Aus- und Fortbildung machen den Reiz der Zeitschrift aus. Für den Fachbeirat konnte u. a. Linda Tellington-Jones gewonnen werden.

Als ein Beispiel des Themenspektrums stellen wir Ihnen einen Artikel über Therapeutisches Reiten für herzkranke Kinder in Form des Abstracts vor:

Sabine Schickendantz u. a.: Therapeutisches Reiten für herzkranke Kinder

Viele herzkranke Kinder erfahren durch einen überbehütenden Erziehungsstil der Eltern und Unsicherheit über die Belastbarkeit der Kinder bei Ärzten und Sportpädagogen einen Mangel an Bewegungserfahrung. Daraus können Defizite in der motorischen Entwicklung, in der Körperwahrnehmung und Bewegungskoordination, aber auch Ängstlichkeit, Angst in Bewegungssituationen, Mangel an Selbstbewusstsein, geringe soziale Kompetenz sowie ein eingeschränkter Aktionsradius resultieren. Therapeutisches Reiten, insbesondere die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd, aber auch die Hippotherapie und der Reitsport für Menschen mit Behinderungen, wirken sich in besonderem Maße positiv auf diese Fehlentwicklungen aus.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe 04/09 sind u. a. „Heilsame Bindungsverfahren“, „Dabei sein ist alles. Special Olympics und der Pferdesport“, „Recht: Pferde im Einsatz in Förderung und Therapie – Luxustiere oder Nutztiere?“

Weitere Informationen und der Artikel im Volltext:
www.reinhardt-verlag.de

Rubrik „Zeitschriften“, Unterrubrik „Mensch und Pferd international“