Beitrag Mensch&Tier

Dienstag, 15. Dezember 2020

Gelten Heimtiere als potenzielle Überträger? Oder nur der Mensch für das Tier? Was sind die Folgen? Und welche Tierarten sind betroffen? Hier ein kurzer Überblick über den aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung.

Laut Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, erwiesen sich Hunde, Katzen, Kaninchen, Goldhamster und Frettchen als empfänglich für SARS-CoV-2. Dennoch gibt es laut Angaben des Instituts keine Hinweise darauf, dass Heimtiere wie Hunde oder Katzen eine Rolle bei der Verbreitung des Virus spielen. Bei der Covid-19-Pandemie sei die Übertragung von Mensch zu Mensch ausschlaggebend für die Verbreitung. Der Kontakt gesunder Personen zu ihren Tieren muss somit nach den derzeitig verfügbaren Informationen aus Sicht des Friedrich-Loeffler-Instituts nicht eingeschränkt werden. Allerdings sei es als allgemeine Vorsichtsmaßnahme immer ratsam, grundlegende Hygieneprinzipien zu beachten, wenn man mit Tieren in Kontakt kommt. Dazu gehört zum Beispiel gründliches Händewaschen mit Seife.

Können Menschen das Coronavirus auf ihr Haustier übertragen?

Dass sich Tiere bei infizierten Personen mit dem Virus anstecken können, ist laut Friedrich-Loeffler-Institut nicht komplett auszuschließen. So wurden etwa aus verschiedenen Ländern positive Katzen gemeldet, die sich in Haushalten mit an COVID-19 erkrankten Personen aufhielten und wahrscheinlich von diesen angesteckt wurden. Das Institut weist jedoch darauf hin, dass eine mögliche Infektion von Heimtieren nicht automatisch bedeutet, dass sich das Virus in ihnen vermehren kann und von ihnen auch wieder ausgeschieden wird (mit z. B. Nasensekret, Hustenauswurf oder Kot). Mit SARS-CoV-2 infizierte Personen, insbesondere diejenigen mit Krankheitssymptomen, können große Virusmengen über Nase und Mund ausscheiden. Es ist davon auszugehen, dass ihre Umgebung entsprechend mit dem Virus belastet ist, auch bei Einhaltung von grundlegenden Hygieneregeln. Daher rät das Friedrich-Loeffler-Institut dazu, dass infizierte Personen gerade beim Kontakt zu ihren Heimtieren besonders auf Hygiene achten, engen Kontakt möglichst vermeiden, die Tiere nicht anhusten oder anniesen und sich von den Tieren nicht durchs Gesicht lecken lassen sollten.

Ein ausführliches FAQ finden Sie auf der Seite des FLI. https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/coronavirus/