Beitrag Mensch&Tier

Mittwoch, 23. Mai 2012

Viele Kinder wünschen sich einen Hund und sie können vom Zusammenleben mit diesem Heimtier fürs ganze Leben profitieren. Andere haben Angst vor allzu
stürmischen Vierbeinern und reagieren bei Begegnungen mit Hunden unkontrolliert, zum Beispiel, indem sie weglaufen. Das kann von einem Hund fatal missverstanden werden. Deshalb gibt es zahlreiche Praxisprojekte, die Kindern einen sicheren und guten Umgang mit den Vierbeinern nahe bringen sollen. Anbieter sind Vereine, Hundetrainer, Pädagogen und Tierpensionen.

Ein Beispiel für ein solches Projekt ist "Hilfe, ein Hund!" in Karlsruhe. Die Veranstalterin Christiana Schmitt, selbst für Tiergestützte Interventionen qualifiziert und Mutter zweier Söhne, entwickelte das Konzept ursprünglich für Kinder im Grundschulalter. Ziel ist das richtige Verhalten, wenn ein Hund kommt, ein respektvoller Umgang mit Tieren und eine Steigerung des Selbstwertgefühls.

Weil hinter angstvollen Kindern oft Erfahrungen und Einflüsse der Eltern stecken, bietet Schmitt im Rahmen von „Hilfe, ein Hund!“ inzwischen vermehrt auch Einzelarbeit für Familien an. Zum Einsatz kommt dabei jeweils einer ihrer vier eigenen, entsprechend ausgebildeten Hunde. Schmitt erklärt Körpersprache und Verhalten des Hundes mithilfe von Fotos, bevor es zur ersten Begegnung kommt. Anfangs dürfen Kinder und Eltern das Tier von einem sicheren Ort aus beobachten, später folgen Berührungen, Spiel und Spaziergang.

Besonderen Erfolg konnte Schmitt bei einer Familie mit schwer behinderten Kindern verbuchen. Da die Mutter Angst vor Hunden hatte, war jeder Spaziergang mit ihren Kindern für sie ein Bedrohungsszenario. Das legte sich im Laufe von „Hilfe, ein Hund!“, wie Schmitt beschreibt: Aus anfänglichen Panikgefühlen und Schreien entwickelten sich geradezu freundschaftliche
Gefühle zu dem Hund im Einsatz. Diese positive Einstellung zu Vierbeinern übertrug die Frau anschließend auch in den Alltag.


Kontakt:
Christiana Schmitt, Tel. 0174 - 219 70 40,
www.tiergestuetzte-betreuung.de
E-Mail: info@tiergestuetzte-betreuung.de