Beitrag Mensch&Tier

Donnerstag, 10. November 2011

Für viele Kinder ist Lesenlernen in der Schule mit Angst und Stress durch Lerndruck verbunden, was sich negativ auf ihre Lesefähigkeit auswirkt. Dass Hunde Kindern dabei helfen können, diese Furcht zu überwinden und so lesen zu lernen, hat Andrea Beetz (Universität Rostock) mit ihrer Programm-Studie LeseMut nachgewiesen. Auch Christina Schüßler setzt in ihrem pädagogischen Konzept „Lesen mit Mogli“, das seit Februar 2010 läuft, auf die entspannende und motivierende Wirkung von Hunden in der Leseförderung.


Ein- bis zweimal pro Woche kommt die Sonderpädagogin mit ihrem Labrador Mogli in die Freiherr-von-Schütz-Schule (Bad Camberg), um Schülern mit Lese- und Schreibschwierigkeiten Freude an Büchern zu vermitteln und ihnen das Lesenlernen zu erleichtern. Der Ablauf der Lesestunden ist individuell auf die jeweiligen Schüler abgestimmt. Dabei haben die Lehrmaterialien und -methoden, wie beispielsweise der „Hunde-Wörterschieber“ (ähnlich einem Lesekrokodil) und Würfelspiele zu den gelesenen Büchern, in der Regel spielerischen Charakter und oft einen Bezug zum Therapiehund Mogli. Seine Anwesenheit schafft Vertrauen bei den Schülern und motiviert sie zum Vorlesen, er hört zu, ohne sie zu unterbrechen oder zu kritisieren. So war eine Schülerin zu Beginn der Förderstunden sehr zurückhaltend. Moglis Anwesenheit brachte sie dazu, Vertrauen zu fassen und sich zu öffnen. Dies zeigte sich unter anderem darin, dass ihre Kommunikation lauter und selbstbewusster wurde und sie während der Gespräche Blickkontakt suchte, den sie zuvor vermieden hatte.

Die Beobachtungen der Förderstunden (die mithilfe eines Dokumentationsrasters festgehalten wurden) zeigen, dass das Zusammenspiel von entspannter, zwangloser Lernatmosphäre, vielfältigen, auf den jeweiligen Schüler abgestimmten Lehrmaterialien und -methoden sowie die Anwesenheit des Hundes die Lesemotivation der Kinder steigert und so zu einer sichtbaren Verbesserung der Lese- und Schreibleistung führt.

Weitere Informationen und Kontakt:
Christina Schüßler, Freiherr-von-Schütz-Schule, Bad Camberg
E-Mail: christina.schuessler83@remove-this.web.de