Fortbildung

Fortbildung

Fachkraft für tiergestützte Interventionen in Niedersachsen

Die Ergotherapeutin Christine Brundirs und die Heilerziehungspflegerin Inis Elsen-Wübbels haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Kursteilnehmer optimal auf die tiergestützte Arbeit vorzubereiten. In ihrem Institut für tiergestützte Förderung bieten sie eine berufsbegleitende Fortbildung zur „Fachkraft für tiergestützte Interventionen“ über zwei Jahre an, die vom Europäischen Dachverband für tiergestützte Therapie (ESAAT) zertifiziert ist und die strengen Kriterien des Verbands erfüllt. Weiterlesen

Sachsen

Zertifizierter Fachberater für tiergestützte Intervention mit Hund

Seit Februar 2012 bietet das Institut für Hund-Mensch-Beziehung Sachsen (I.H.M.B.S.) eine zertifizierte berufsbegleitende Ausbildung zum „Fachberater für tiergestützte Intervention“ mit Hunden an. Weiterlesen

Seminar

Hundetrainer lernen von Meerschweinchen

Ein renommierter britischer Wissenschaftler setzt die wuseligen Nagetiere als Hilfslehrer ein. Das Ziel: die didaktischen Fähigkeiten von Hundetrainern zu verfeinern. Weiterlesen

Bayern

Zertifiziertes Therapiebegleithunde-Team

Die Arbeitsgemeinschaft Mantrailing aus Oberfranken hat in den vergangenen Jahren nicht nur zwölf Rettungshunde-Teams ausgebildet, die in ihrer Freizeit Menschenleben retten. Seit 2012 können Hundehalter sich und ihre Vierbeiner auch im Bereich tiergestützte Therapie bzw. tiergestützte Aktivitäten ausbilden lassen. Weiterlesen

„Fitte Kinder – Fitte Tiere“ - Symposium zu Bindung und Mensch-Hund-Beziehung

Die Bindungstheorie ist die am besten fundierte Theorie zur menschlichen Entwicklung. Eine sichere Bindung zu einer Bezugsperson gilt als wichtigste Ressource für den Erwerb von Urvertrauen in die Welt und in die Menschen, für die Entfaltung sozialer Kompetenzen und die Entwicklung von Resilienz. Weiterlesen

Tagung „Tiergestützte Therapie und Pädagogik“

Tier-Einsatz etabliert sich in Bildung und Sozialarbeit

Assistenzhunde für Autisten, Lesehunde für Lernschwache, Besuchstiere für Betagte: Die Einsatzfelder von Tieren haben sich in den vergangenen Jahren stark erweitert. Lehrer, Sozialarbeiter, Altenpfleger, Bewährungshelfer, aber auch Ergo-, Physio- und Psychotherapeuten setzen zunehmend auf vierbeinige Co-Pädagogen und -Therapeuten. Weiterlesen

Masterstudiengang Green Care

Der Begriff Green Care („grüne Behandlung“) umfasst alle pädagogischen, sozialen, physischen oder psychischen Fördermaßnahmen, bei denen Tiere, Pflanzen oder natürliche Lebensräume zum Einsatz kommen. Weiterlesen

Akademie des Deutschen Tierschutzbunds

Weiterbildung zum "Tierschutzlehrer"

Wie gewinnt man Kinder und Jugendliche als Tierschützer von morgen? Eine Antwort auf diese Frage will der Deutsche Tierschutzbund mit seiner neuen Fortbildung zum „Tierschutzlehrer“ geben. Der Lehrgang wurde 2012 zum ersten Mal durchgeführt und mit dem Förderpreis der karitativen Karmetta-Stiftung ausgezeichnet. Weiterlesen

Fortbildung

Tiergestützte Naturpädagogik

Stadtkinder kommen oft erschreckend wenig mit Tieren und der Natur in Berührung. Dieser Tatsache begegnet die staatlich anerkannte Erzieherin Bettina Freimut mit einem Fortbildungsangebot für alle Pädagogen: Während des eintägigen Seminars zum Thema „Tiergestützte Naturpädagogik – zu Gast im Lebensraum Natur“ in Bayern vermittelt sie praxisnahes Fachwissen zur Planung und Umsetzung von Outdoor-Aktivitäten mit Kindern. Weiterlesen

Tiergestützte Therapie mit dem Schwerpunkt Heilpädagogik

Schweine, Lamas, Hunde und Co. – bei Animals Helping Handicapped, einem hessischen Institut für tiergestützte Therapie in der Heilpädagogik, erfahren die Teilnehmer einer berufsbegleitenden Weiterbildung, wie sich unterschiedlichste Tiere in die Heilpädagogik integrieren lassen. Weiterlesen