Forschung

Studie aus England

Der Mythos vom menschlichen Dosenöffner

Viele Tierhalter schätzen an ihrer Katze das anschmiegsame, aber autonome Wesen. Unabhängig von der menschlichen Gefühlswelt sind die Tiere allerdings keineswegs, wie eine Studie aus Großbritannien zeigt. Weiterlesen

Studie aus Bochum

Tierhaltung im Spiegel der Realität

Wie beeinflussen Heimtiere das Lebensglück? Dieser komplexen Frage nähern sich Psychologen aus Bochum mit einer Befragung von 631 Tierhaltern. Weiterlesen

Studie aus Kanada

Heimtiere stärken zwischenmenschliche Beziehungen

 Wissenschaftler kanadischer Universitäten sind auf einen Zusammenhang zwischen Romantik und Tierhaltung gestoßen. Weiterlesen

Studie aus England

Schrittmacher und Frischluftfaktor

Zwei britische Studien zeigen: Hunde halten fit. Wer regelmäßig Gassi geht, bewegt sich sogar an Schlechtwettertagen mehr als Menschen ohne Hund bei schönem Wetter.  Weiterlesen

Studie aus den USA

Heimtiere sorgen für Zufriedenheit

Eine US-Studie zeigt, dass Tierhalter eine größere Zufriedenheit mit dem eigenen Leben empfinden – vor allem, wenn sie mit einem Hund zusammenleben.   Weiterlesen

Studie aus Österreich

„Frauen mit exotischen Tieren sind offener für Neues“

Schildkröten, Schlangen, Spinnen und andere Terrarientiere üben ihre ganz eigene Faszination auf Menschen aus: In Deutschland gibt es laut dem Industrieverband Heimtierbedarf e.V. rund 700.000 Terrarien mit exotischen Bewohnern. Was die Persönlichkeit von Exotenhaltern ausmacht, haben Prof. Dr. Andreas Hergovich und sein Team von der Universität Wien in einer Studie mit 250 Teilnehmern (veröffentlicht in „Anthrozoös“ 24, 2011) untersucht. Mensch & Tier hat mit dem Psychologen über die Ergebnisse gesprochen.  Weiterlesen

Studie aus Großbritannien/USA

Entwicklungshelfer auf vier Beinen

Eine britisch-amerikanische Studie fasst den Stand der Forschung zusammen: In vielen Belangen kann das Zusammenleben mit Heimtieren die Entwicklung von Kindern positiv beeinflussen. Weiterlesen

Studie aus Dänemark

Hunde verringern Neurodermitis-Risiko

Eine Studie dänischer Wissenschaftler legt nahe, dass ein Hund im Haushalt während der Schwangerschaft das Risiko senkt, dass das Kind später an Neurodermitis erkrankt. Weiterlesen

Studie

Gesundheitssystem profitiert von Heimtieren

Laut einer Studie der University of Lincoln sorgen Heimtiere im britischen Gesundheitssystem für Einsparungen in Milliardenhöhe. Weiterlesen

Studie aus der Schweiz

Meerschweinchen leiden als Co-Therapeuten nicht unter Stress

Während viele positive Effekte von Tieren auf Menschen belegt sind, ist die Wirkung umgekehrt nur unzureichend erforscht. Um diese Lücke in Ansätzen zu schließen, haben mehrere Schweizer Institutionen erstmals das Verhalten von Meerschweinchen während ihres Einsatzes in der tiergestützten Therapie untersucht. Weiterlesen