Buchtipps

Buchtipp

Spielerisch lernen mit dem Hund

Eine ansprechend gestaltete Ideensammlung bietet mehr als 60 kreative Anregungen für den pädagogischen Einsatz eines Hundes in Kitas und Vorschulen. Aus Gründen des Tierschutzes funktionieren viele Übungen auch ohne die aktive Teilnahme des Vierbeiners.   Weiterlesen

Buchtipp aus der Wissenschaft

Naturgestützte Therapie für Demenzkranke

In der Pflege demenzkranker Menschen sind neue Konzepte notwendig, um die Lebensqualität der Senioren zu sichern und das Pflegepersonal zu entlasten. Der Autor Garuth Chalfont bietet mit seinem Werk „Naturgestützte Therapie – Tier- und pflanzengestützte Therapie für Menschen mit Demenz planen, gestalten und ausführen“ viele Anregungen.  Weiterlesen

Buchtipp

„Malu und der Luftballon“

Wenn der eigene Hund stirbt – so lautet der Untertitel dieses kindgerecht illustrierten Büchleins zum Thema Abschiednehmen. Weiterlesen

Buchtipp

Der Hund im tiergestützten Einsatz

Mit „Praxis der hundegestützten Therapie“ haben die Autoren einen klar strukturierten und ganzheitlichen Leitfaden für alle geschrieben, die sich auf das Thema einlassen wollen.   Weiterlesen

Hilarion G. Petzold, Bettina Ellerbrock, Ralf Hömberg:

„Die Neuen Naturtherapien“

Band 1 des „Handbuch der Garten-, Landschafts-, Wald- und Tiergestützten Therapie“ befasst sich auf über 1000 Seiten mit den Grundlagen von Garten- und Landschaftstherapie. Das zeigt, wie viel es zum Trendthema Green Care mittlerweile zu sagen gibt. Weiterlesen

Theres Germann-Tillmann und Bernadette Roos Steiger:

„Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug“

Die Autorinnen Theres Germann-Tillmann und Bernadette Roos Steiger zeigen in ihrem Buch „Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug“ die Chancen und Potenziale der tiergestützten Therapie mit Straffälligen auf – aber auch die Grenzen. Weiterlesen

Buchtipp aus der Wissenschaft

„Tiergestützte Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen“

Ob bei Trauma-, Bindungs-, Ess- oder Persönlichkeitsstörungen: Tiergestützte Interventionen können die Psychotherapie entscheidend unterstützen. Die Schweizer Kinder- und Jugendpsychiaterinnen Diana Ladner und Dr. Georgina Brandenberger zeigen Möglichkeiten auf, Hunde und Pferde in die Therapie einzubeziehen. Weiterlesen

Buchtipp

Lächelnd zur Lösung

In Deutschland leben 1,3 Millionen Menschen mit Demenz. In ihrem „Therapiebegleithunde-Arbeitsbuch“ stellt Gabriele Voigt-Papke Ansätze von hundegestützten Therapien für diese Patienten vor. Weiterlesen

Amir Zelinger:

„Menschen und Haustiere im Deutschen Kaiserreich“

Haustiere wurden in der wilhelminischen Gesellschaft zu Freunden ihrer Halter. Inwiefern, das zeigt der Historiker Amir Zelinger in seiner als Monographie veröffentlichten Promotion. Weiterlesen

Andrea Göhring und Jutta Schneider-Rapp:

„Bauernhoftiere bewegen Kinder“

Welche Fähigkeiten Nutztiere als Co-Therapeuten für Kinder haben und wie das Umfeld Bauernhof zu einem zentralen Teil der Therapie wird, stellen die Autorinnen in einem ansprechend bebilderten Sachbuch vor. Weiterlesen