Alejandro Boucabeille (Hg.):Tiere – Texte – Transformationen

Montag, 03. April 2017

Eine Kralle als Glücksbringer, Tierbezeichnungen als verbale Abwertung, Veganismus als Lebensstil: Das sind nur drei Beispiele für die thematische Facettenvielfalt dieser Aufsatzsammlung. Die Beiträge von 28 Wissenschaftlern aus sechs Ländern lassen erahnen, aus wie vielen Blickwinkeln man das Verhältnis von Mensch und Tier betrachten kann.

Wie der Titel andeutet, ist das Buch in die drei Bereiche „Tiere“, „Texte“ und „Tranformationen“ unterteilt. Alle drei Bereiche stellen aktuelle Forschungen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen vor: Im Auftakt „Tiere“ geht es um konkrete Beispiele für das Mensch-Tier-Verhältnis in der Geschichte sowie der zeitgenössischen Kunst und Wissenschaft. Der Abschnitt „Texte“ beschäftigt sich mit der Analyse literarischer und philosophischer Texte sowie linguistischer Forschung. Der letzte Abschnitt „Transformationen“ diskutiert soziale, wissenschaftliche und ökonomische Veränderungen im Verhältnis von Mensch und Tier.

Transcript Verlag l 388 Seiten l 29,99 Euro l ISBN 978-3-8376-2873-9