Nordrhein-WestfalenStaatlich geprüfte Fachkraft für Heilpädagogik mit dem Pferd

Montag, 23. Oktober 2017

Das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR) bietet Personen aus sozialen, pädagogischen oder psychologischen Berufsfeldern die Chance, sich berufsbegleitend über zwei Jahre für die heilpädagogische Förderung mit dem Pferd zu qualifizieren. 

 

Laut dem DKThR handelt es sich um die einzige Weiterbildung in diesem Bereich mit einem staatlich geprüften Bildungsabschluss. Der Lehrgang wurde gemeinsam mit dem Schulministerium Nordrhein-Westfalen entwickelt und beginnt im Februar 2018 wieder am Standort Bielefeld.

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Abschluss eines Fachschulbildungsgangs im Sozialwesen oder der Nachweis einer mindestens gleichwertigen pädagogischen oder psychologischen Vorbildung. Darunter fallen beispielsweise ausgebildete Erzieher, Heilerziehungspfleger, Sozialpädagogen, Psychologen oder Heilpädagogen. Des Weiteren ist ein Trainerschein im Reiten oder Voltigieren erforderlich. „Das besondere Merkmal der Weiterbildung ist die engagierte und individuelle Begleitung der maximal 24 Teilnehmer durch die Lehrgangsleitung“, teilt das DKThR mit. „Die Teilnehmer werden in ihrer persönlichen und fachlichen Entwicklung gefördert und so befähigt, einen eigenen pädagogischen Handlungsstil zu entwickeln und selbstreflektiert anzuwenden.“ Die Kursteilnahme kostet 4.700 Euro.

 

 

Kontakt: Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten l Anna Auf der Landwehr l 02581 927 91 92 l alandwehr@remove-this.fn-dokr.del www.dkthr.de