Dr. Harald Pernitsch und Verena Pernitsch:„Eseltraining – über Sanftmut und Sturheit ins Vertrauen spiegeln“

Foto: Dr. Alessandra Sarti

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Wie tiergestützte Interventionen mit Eseln eine Sportlerkarriere fördern können, stellen Dr. Harald Pernitsch und Verena Pernitsch in ihrem Buch „Eseltraining – über Sanftmut und Sturheit ins Vertrauen spiegeln“ vor.

Zu viel Druck, fehlendes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, verbissenes Streben nach Erfolg – unter diesen Voraussetzungen kann ein Spitzensportler keine dauerhaften Trainings- und Wettkampferfolge feiern. Eine tiergestützte Intervention mit Eseln kann Abhilfe schaffen und eine gewinnbringende innere Einstellung erzeugen, wie der Sportwissenschaftler Dr. Harald Pernitsch und die Pädagogin Verena Pernitsch herausgefunden haben. Sie haben ein Konzept entwickelt, das sie mit ihren eigenen vier Eseln in den Tiroler Bergen durchführen.

Das Buch beschreibt die Entwicklung von der Erkenntnis, dass erfolgreiche Athleten über Ruhe, Gelassenheit und zielgerichtete Entschlossenheit verfügen müssen, zu der Umsetzung in ein Trainingskonzept, das diese Eigenschaften fördert und festigt. „Eseltraining vermittelt eine Methode zur systematischen Entwicklung von Vertrauen, die auch in anderen Lebensbereichen, wie im Spitzensport, umgesetzt werden kann“, schreiben die Autoren. 

Ansprechende Bilder der Fotografin Dr. Alessandra Sarti sowie Grafiken machen es dem Leser leicht, das Konzept nachzuvollziehen. Neben Trainingstipps für verschiedene Sportler-Typen wie den „verbissenen Arbeiter“ oder den „unantastbaren Superstar“ geben die Autoren auch Einblicke in das Wesen und Sozialverhalten von Eseln sowie Anleitungen zu konkreten Übungen.

Dr. Harald Pernitsch, Verena Pernitsch: Eseltraining – über Sanftmut und Sturheit ins Vertrauen spiegeln. Tiergestützte Interventionen im Spitzensport l 124 Seiten l 17,90 Euro l ISBN 978-3-200-03362-7