BuchtippBüro-Kollege auf vier Pfoten

Kollege Hund: Tipps & Tricks wie es mit dem tierischen Arbeitskameraden klappt. Foto Buchcover: Kosmos Verlag

Mittwoch, 07. Oktober 2020

In rund 20 Prozent aller Haushalte in Deutschland leben Hunde – und viele Hundehalter möchten gern Hund und Beruf miteinander verknüpfen, indem sie ihre vierbeinigen Begleiter mit ins Büro nehmen. Das Buch „Bürohunde - Vorbereitung, Absprachen und Training“ liefert Tipps, wie dies gelingen kann.

Die Mitnahme des eigenen Hundes ins Büro kann eine Menge Vorteile bieten. Nicht nur für den Hund, sondern auch für den Menschen. Es konnte bereits belegt werden, dass Motivation und Betriebsbindung bei Hundehaltern, die ihre vierbeinigen Freunde während der Arbeit um sich haben, größer sind als bei jenen, die ihre tierischen Partner zu Hause lassen müssen. Einige große Unternehmen wie Amazon oder Google stehen der Begleitung von Hunden zum Arbeitsplatz positiv gegenüber, viele andere Betriebe jedoch gestatten dies bisher nicht.

Das Buch „Bürohunde - Vorbereitung, Absprachen und Training“, verfasst von dem Hundetrainer Marc Engelhardt und der Juristin Stefanie Richter, beleuchtet in fünf Kapiteln die wesentlichen Aspekte rund um die Bürohunde-Haltung. Dabei ist es den Autoren wichtig, nicht nur die Vorteile von Bürohunden aufzuführen, sondern auf drei Säulen die Bedürfnisse von Hunden, Haltern sowie Vorgesetzten und Kollegen gegenüberzustellen. Wie überzeugt man den Vorgesetzten, welche Vorgehensweise empfiehlt sich bei den Kollegen? Wie sieht der ideale Büroplatz für den Hund aus? Was muss der vierbeinige Freund können, um die Kollegen nicht von der Arbeit abzulenken? Rechtliche Rahmenbedingungen werden angesprochen und ein Kapitel, das praktische Tipps zu Problemen oder stressigen Situationen liefert, rundet das Buch ab. 

Marc Engelhardt und Stefanie Richter: Bürohunde - Vorbereitung, Absprachen und Training l Kosmos Verlag l 112 Seiten l 12,99 Euro l ISBN 978-3-440-15994-1